KLEINE SHOW

In Poynter schlafen ist ein politisches Puppensolo für ein breites Publikum. Die Show begann als Abschlussarbeit für Leoni's Universitätsstudium der Europäischen Theaterkunst und wurde im Mai 2018 zum ersten Mal und mit grossem Erfolg aufgeführt.

In Poynter schlafen soll Augen öffnen wenn es um das Thema Obdachlosigkeit geht, das Stück klärt auf mit Fakten und Statistiken. Es kennt die Lösung nicht aber regt auf liebenswürdige Art zum Nachdenken an.

Die Show präsentiert die wahren Geschichten von Menschen, mit denen man sich identifizieren kann. Der Text und Inhalt sind inspiriert von Zeitungsartikeln, der Menschenrechtscharta und weiteren Dokumenten. Gezeigt wird eine andere Perspektive und das Publikum gewinnt ein besseres Verständnis dafür, wie jemand in dieser unglückichen Lage endet, gefangen bleibt und überlebt.

In Poynter schlafen beschäftigt sich aber auch mit der anderen Seite, der Seite, die Leoni selber erlebt. Sie war noch nie obdachlos und fühlt sich schockiert, traurig und hilflos wenn sie sich mit dem Problem beschäftigt. Das Ziel ist es, die Leute näher zusammen zu bringen, das Schuldgefühl zu beseitigen, welches viele fühlen, weil sie noch nicht mehr geholfen haben und bestätigen, dass kleine Gesten vieles verändern können.

Ein grosses Element der Show sind die schrägen Puppen. Um Körperteile herum kreiert Leoni Puppen die als Figuren in der Show auftreten. Die Bewegungseinschränkungen und steifen emotionalen Kompetenzen der Puppen sorgen für viele komische Momente.

Das Stück hat das Interesse von Planet B Productions geweckt und wird in Zusammenarbeit mit ihnen erweitert und produziert. Planet B Productions kreiert wunderbare politische Stücke mit diversen Themengrundlagen.

Interesse diese Show zu buchen? Kontaktiere mich!

1/1

Weitere

Auftritte

© 2020 Leoni Amandin.